Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines
 
(1) Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle, auch zukünftigen, Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen der Modewelt24 nachstehend: Modewelt24 gegenüber seinen Kunden. Es gilt stets die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung der AGB.
(2) Abweichenden Vorschriften der Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Bedingungen erkennt Modewelt24 nur an, wenn dies ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurde. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
(3) Die Geschäftsbeziehungen zwischen Modewelt24 und den Kunden unterliegen dem Recht der Schweiz unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Züberwangen SG Sitz des Verkäufers.
 
§ 2 Vertragsinhalt und Vertragsschluss
(1) Modewelt24 bietet ihren Kunden die Möglichkeit, über die Internet-Seite Modewelt24.ch und dem Ladengeschäft in Züberwangen Artikel zu bestellen und zu kaufen. Eine mündliche Bestellung ist nicht möglich. Alle Angebote von Modewelt24 sind freibleibend. Abweichungen und technische Änderungen gegenüber den Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.
(2) Der Vertrag kommt durch die Annahme der Bestellung durch Modewelt24 zustande. Modewelt24 teilt dem Kunden die Annahme der Bestellung per E-Mail mit. Sofern der Kunde als Zahlungsart Vorkasse gewählt hat, steht die Annahme der Bestellung unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung gem. § 4 Abs. 2.
 
§ 3 Preise
(1) Unsere Preise verstehen sich ab Werk/Lager.
Verpackungs- und Versandkosten sind hingegen nicht enthalten und werden gesondert ausgewiesen.
 
§ 4 Zahlung
(1) Die Belieferung der Kunden durch Modewelt24 erfolgt gegen Zahlarten welche im Bestellvorgang angeboten werden: Vorkasse, Paypal, Visacard, Mastercard, E-Finance der Post, Postcard, Rechnung oder Barzahlung in dem Geschäft von Modewelt24 . Modewelt24 stellt dem Kunden eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware ausgehändigt wird oder per Email oder Brief zugeht.
 
§ 5 Lieferung, Selbstbelieferungsvorbehalt und Gefahrübergang
(1) Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden angegebene Adresse geliefert. Modewelt24 behält sich vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Vom Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden gesondert nach Vereinbarung berechnet.
(2) Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin von Modewelt24 verbindlich zugesagt wurde. Ware, die am Lager ist, versendet Modewelt24 innerhalb von 3 Werktagen. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemüht sich Modewelt24 um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von Modewelt24 nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert.
(3) Modewelt24 behält sich vor, sich von der Verpflichtung zur Erfüllung des Vertrages zu lösen, wenn die Ware durch einen Lieferanten zum Tag der Auslieferung anzuliefern ist und die Anlieferung ganz oder teilweise unterbleibt. Dieser Selbstbelieferungsvorbehalt gilt nur dann, wenn Modewelt24 das Ausbleiben der Anlieferung nicht zu vertreten hat. Modewelt24 hat das Ausbleiben der Leistung nicht zu vertreten, soweit rechtzeitig mit dem Zulieferer ein sog. kongruentes Deckungsgeschäft zur Erfüllung der Vertragspflichten abgeschlossen wurde. Wird die Ware nicht geliefert, wird Modewelt24 den Kunden unverzüglich über diesen Umstand informieren und den Kaufpreis erstatten. Der Kunde kann bestimmen, dass der Erstattungsbetrag dem Kundenkonto gutgeschrieben und mit zukünftigen Bestellungen verrechnet wird.
(4) Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch Modewelt24 auf den Kunden über.
 
§ 6 Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht
(1) Die gelieferten Waren bleiben bis zum Ausgleich aller Forderungen, die Modewelt24 im Zusammenhang mit dem Vertrag zustehen, im Eigentum von Modewelt24.
(2) Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche von Modewelt24 anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
(3) Bei Konsumenten behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar. 
(4) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. 
(5) Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.
 
§ 7 Wegbedingung der gesetzlichen Gewährleistung / Garantiebestimmungen
Soweit gesetzlich zulässig wird die gesetzliche Gewährleistungspflicht des Verkäufers wegbedungen und durch die nachfolgenden Bestimmungen ersetzt.
(1) Die Garantiebestimmungen (insbesondere auch die Garantiedauer) des Herstellers sind für die bei Modewelt24 gekauften Artikel massgebend. Der Kunde muss diese direkt bei der vom Hersteller bezeichneten Servicestelle geltend machen. Die Angaben zu den jeweiligen Servicestellen finden Kunden auf der Homepage der jeweiligen Herstellern oder kann bei Modewelt24 per E-Mail angefordert werden.
(2) Der Lieferschein oder die Rechnung gilt als Garantieschein. Eine Kopie derer ist der Sendung beizulegen. Die Originale sind sorgfältig aufzubewahren.
(3) Der mangelhaften oder defekten Ware ist zwingend eine ausführlicher Fehlerbeschrieb bei zu legen. Fehlt dieser, kann die Reparaturservicestelle die Annahme verweigern.
(4) Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Garantiebestimmungen des Herstellers in der Regel lediglich ein Recht auf Nachbesserung bzw. Austausch (Ersatzlieferung) vorsehen; dies sofern keine Ausschlussgründe vorliegen. Ausschlussgründe können insbesondere Elementarschäden, Feuchtigkeitsschäden, Schlag- oder Sturzschäden, natürliche Abnutzung, Fehlmanipulationen, Beschädigungen durch Einwirkung von Aussen sowie Eingriffe in das Produkt oder dessen Modifikation sein. Ausgeschlossen von der Garantie sind Verschleissteile, Batterien, Akkus, Projektionslampen und Gehäuseteile. Der Entscheid über Reparatur oder Austausch eines Gerätes liegt in der Regel beim Hersteller. Bei Austausch eines Gerätes erneuert sich die Garantiedauer nicht. Für die Dauer der Reparatur besteht kein Anspruch auf ein Ersatzgerät. Heimservice ist nicht Bestandteil der Garantie. Das ersetzte Gerät oder die ersetzten Teile gehen in das Eigentum vom Hersteller über. Andere oder weitergehende Garantieansprüche bestehen nicht. Abweichende Bestimmungen des Produktherstellers bleiben vorbehalten.
(5) Zur Garantieanspruch geltend gemachte, eingesendete Ware, bei der die Reparaturservicestelle die Beanstandeten Mängel oder Fehler nicht festzustellen kann, und die Ware als einwandfrei befindet, können die Prüfkosten von mindestens 95.00 CHF, plus die Rücksendekosten auf Vorauszahlung verrechnet werden.
(6) Kostüme, Unterwäsche oder sonstige eng am Körper getragene Textilien sind von der Rückgabe oder dem Umtausch ausgeschlossen.
 
§ 8 Zur Beachtung bei Transportschäden
(1) Äußerlich erkennbare Schäden an den Sendungen sind durch den Ablieferer der Sendung sofort in geeigneter Weise bescheinigen zu lassen. Die Beförderungsunternehmen sind hierzu verpflichtet. Bei äußerlich nicht erkennbaren Schäden, Mängeln oder Gewichtsminderungen am Inhalt, die sich zeigen, ist sofort mit dem weiteren Auspacken aufzuhören. Das Transportunternehmen ist umgehend schriftlich haftbar zu machen und zur Feststellung des Schadens aufzufordern.
(2) In allen Fällen sind Ware und Verpackung bis zur Aufnahme des Tatbestandes durch den Beauftragten des Transportunternehmens in dem Zustand zu belassen, in dem sie sich bei der Entdeckung des Schadens befinden.
 
§ 9 Haftung
(1) Schadenersatzansprüche außerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsansprüche kann der Kunde gegenüber Modewelt24 nur bei Vorsatz oder grobfahrlässigem Verhalten geltend machen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
(2) Außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden aus der Verletzung des Lebens des Körpers oder der Gesundheit ist die Haftung von Modewelt24 der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
(3) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und sonstigen zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.
§ 11 Urheberrechte
(1) Die auf der Internet-Seite www.Modewelt24.ch verwendeten Fotografien und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung der Fotografien und Texte und der Bezeichnung „Modewelt24“ ist nur mit Zustimmung von Modewelt24 zulässig.
(2) Jede Verwendung der Fotografien durch die Kunden abweichend von Abs. 1 sowie die Weitergabe der Fotografien an Dritte stellen Verletzungen der Urheberrechte von Modewelt24 dar. In jedem Fall der Verletzung der Urheberrechte sind die Kunden gegenüber Modewelt24 zum Schadensersatz verpflichtet, mindestens in Höhe von 25,00 CHF pro verwendeter Fotografie und pro Tag der Verwendung, außer der Kunde kann nachweisen, dass nur ein geringerer Schaden entstanden ist.
 
§ 10 Datenschutz
(1) Dem Kunden ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Auftrags erforderlichen persönlichen Daten von Modewelt24 auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von Modewelt24 selbstverständlich vertraulich behandelt.
(2) Dem Kunden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Modewelt24 ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des Kunden verpflichtet. Bei laufenden Bestellvorgängen erfolgt die Löschung nach Abschluss des Bestellvorgangs.
 
§ 11 Salvatorische Klausel
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/ oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Bei einer Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung bemühen sich die Vertragspartner, eine neue Vereinbarung unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zu erreichen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
 
§ 12 Widerrufsrecht
Das Widerrufsrecht findet bei Modewelt24 nur nach alleinigem Ermessen von Modewelt24 Anwendung. Einen rechtlichen Anspruch auf Widerruf besteht nicht.
 
§ 13 Umtausch und Rückgaberecht 
Umtausch in eine andere Grösse oder einen anderen Artikel sind kostenlos möglich gegen Zahlung der Porto/Versandkosten.
Bitte melden Sie Ihre Rücksendung mit dem Rückgabegrund per Mail an.
Für Rücksendungen ohne vorherige Mitteilung Ihrerseits berechnen wir eine
Verarbeitungsgebühr von CH 15.- CHF.
Umtausch und Rückgaben müssen innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt erfolgen. Es gilt das Datum des Poststempels.
Rücksendungen bitte immer in Originalverpackung und unbenutzt. Das Rücksendeporto geht zu Ihren Lasten.  
Rückvergütungen/Rücksendungen werden auf Ihrem Kundenkonto verbucht und können mit einer neuen Bestellung verrechnet werden. Es erfolgt keine Rückzahlung oder Barauszahlung. Das gilt auch für Kauf auf Rechnung. Die Rechnung bleibt vollumfänglich zur Zahlung bestehen.
Sonderangebote und reduzierte Artikel sind vom Umtausch und der Rückgabe ausgeschlossen.
Unterwäsche, Strümpfe, Socken oder sonstige am Körper getragene Textilien sind von der Rückgabe ebenfalls ausgeschlossen.
 
§
 14 Adressrecherche
Ist eine Rechnung oder Mahnung der Empfängeradresse nicht zustellbar, wird dem Kunden eine
Bearbeitungsgebühr von CHF 10.00 pro Adressrecherche in Rechnung gestellt.

Stand 21.12.2017